Arwen Moira Weber

Reykjavik

Architekturführer


Reykjavík ist die nördlichste Hauptstadt der Welt: im Winter vier Stunden Tageslicht, im Sommer geht die Sonne kaum unter. Die 120.000-Einwohner-Metropole ist jedoch nicht nur von natürlichen Gegensätzen charakterisiert. Vom traditionellen Torfhaus zum weltweit modernsten Konzerthaus: Island ist ein architektonisches Kleinod, dessen Geschichte gerade durch Mangel und Erfindergeist geprägt wurde. Das fehlende Material Holz führte während der Wikingerzeit zu einer besonderen Tradition des Bauens mit Erde. Der Durchbruch des Betons als Baumaterial ermöglichte der Moderne des 20. Jahrhunderts den Aufschwung, der bis heute das Stadtbild prägt.

Island steht aber auch für Negativschlagzeilen: Während der internationalen Finanzkrise platzten 2008 die Immobilienblasen. Davon hat sich das einst reichste Land Europas inzwischen zwar erholt, doch die städtebaulichen Sünden der Boomzeit sind nicht zu übersehen. Reykjavík überzeugt trotzdem mit pulsierendem Leben, einer breit gefächerten Designszene und einer langen Liste sehenswerter Architektur. Dieser Architekturführer führt nicht nur durch das Herz der Hauptstadt und ihr Umland, sondern lädt auch zur Erkundung der versteckten Architekturperlen ein.

современная_архитектура, путеводители


  • Издатель: DOM Publishers
  • Формат (мм): 135×245
  • Тип обложки или переплета: Обложка
  • Тираж: 1000
  • ISBN: 978-3-86922-475-6

  • Количество в продаже: 1

  • 1500 ₽